Wärmetherapie

Fango

Die Fangopackung (fango, ital. = Schlamm) besteht aus zwei Komponenten, nämlich gemahlenem Tuffgestein, das vulkanischen Ursprungs ist und aus Paraffinwachs, einem idealen Wärmeträger, der punktuell auch tiefer liegende Muskelgruppen erreicht.

Heißluft

Heißluft hat nicht die Eindringtiefe wie Fango, wird daher aber auch von jedem Patienten vertragen und kann breitflächiger angewendet werden.

Rotlicht

Die infrarote Wärmestrahlung dringt nur wenige Millimetertief ins Gewebe ein. Auf dieser Wärme beruht das Wirkprinzip. Durch Wärmeleitung können auch das Unterhautfettgewebe, das Bindegewebe oder die Gelenke erreicht werden.

Diese Formen der Wärmetherapie lockern die Muskeln und sorgen für bessere Durchblutung des zu behandelnden Gewebes.

Indikationen

  • Muskelverspannungen
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Arthrose
  • Vor- und Nachbereitung einer Behandlung

TERMINVEREINBARUNG

Martina Kühne
Büroorganisation, Terminvereinbarung

+49 661 31222

+49 661 9338399

info(at)balzter-menz.de

Zum Kontaktformular